Workshops

Lachen Sie über Loriot oder Funès oder beide?

Veröffentlicht unter Workshops - 21. Oktober 2015
Humor CONVINTO Sabine Henjes Coaching Hamburg

Gerade im Business-Alltag kann Humor kritische Situationen entspannen und geschäftliche Verbindungen in persönliche Beziehungen verwandeln. Vorausgesetzt, Ihre Gesprächspartner oder Zuhörer teilen Ihren Humor. So finden Sie es heraus:

Welcher Humor-Typ sind Sie?

Am einfachsten finden Sie Ihren persönlichen Humorstil heraus, indem Sie darüber nachdenken, welche Komiker, Humoristen oder Comedians Sie zum Lachen bringen. Damit meine ich kein leichtes Schmunzeln sondern wirklich herzhaftes Lachen. Sie sollten auch noch Jahre später begeistert darüber berichten können.

Gehen Sie also einmal kurz in sich: Lieben Sie den tollpatschigen Inspektor Clouseau, dargestellt von Peter Sellers? Oder den cholerischen Chaoten Louis de Funès? Warten Sie lieber, bis Loriot seine Charaktere soweit überzeichnet hat, bis eine Pointe der nächsten folgt? Vielleicht präferieren Sie aber auch aktuelle Figuren wie den Büro-Patriarchen Stromberg oder die Bandbreite weiblicher Stereotypen von Martina Hill?

Und über wen können Sie überhaupt nicht lachen?

Wie nutzen Sie die Kenntnis über Ihren Humorstil?

Jeder Comedian hat seine eigene Comedy-Persönlichkeit, seine eigene Comedy-Figur. Sie hat sich aus seinem Wesen, seinen Interessen und Fähigkeiten entwickelt. Da ist beispielsweise, Dieter Nuhr, der Alltagsbeobachter, Mario Barth, der die Beziehung zwischen Männer und Frauen genauer unter die Lupe nimmt und Eckart von Hirschhausen, der sich mit einer Kombination aus wissenschaftlichen Inhalten und komödiantischer Darbietung einen Namen gemacht hat.

Aber auch jedem von uns ist schon einmal etwas Lustiges oder auch Peinliches passiert. Das ist die Basis für Ihre komische Geschichte.

Hier gibt es eine kleine Anleitung, wie Sie Ihre persönliche Comedy-Figur entwickeln:

  1. Machen Sie ein Brainstorming und schreiben Sie Ihre eigenen Geschichten auf. Schreiben Sie alles auf, was Ihnen einfällt. Aussortieren können Sie später immer noch.
  2. Überlegen Sie jetzt, welche Comedy-Figur Sie in einer dieser Geschichten sind oder erfinden Sie eine ganz neue Figur.
  3. Überlegen Sie, ob die Geschichte an dem Ort spielen soll, an dem Sie sie erlebt haben oder ob vielleicht ein anderer Ort dafür passender wäre. Haben sie keine Angst davor, das Erlebte zu verändern oder zu erweitern, solange der authentische Kern erhalten bleibt.
  4. Jetzt gehen Sie nochmal Schritt für Schritt Ihre Geschichte durch und fragen sich, wie man die Geschichte komischer machen kann, z.B. durch Übertreibung, Untertreibung, bestimmten Klischees und durch Gegensätze. Seien Sie kreativ, aber bleiben Sie authentisch.

Sie möchten sich intensiver mit Ihrem Humor befassen und interessante Aspekte für Ihren geschäftlichen Erfolg kennenlernen? Wir bieten eine eigene Workshopreihe an, um mit Humor im Geschäfts- und Privatleben punkten zu können, oder zeigen Ihnen einfach auch gerne ein paar leichte Übungen für den direkten Einstieg.