Kommunikation

Die 6 Elemente des Networkings: So klappt Beziehungsmanagement

Veröffentlicht unter Kommunikation - 14. Dezember 2017
Beziehungsmanagement CONVINTO Coaching Hamburg

Networking. Viele nutzen diesen Begriff, um etwas zu beschreiben, dessen Komplexität  uns mitunter gar nicht bewusst ist. Networking beschreibt die systematische Art Beziehungen zu Freunden, Bekannten, Geschäftspartnern sowie Kollegen zu pflegen. Networking ist Beziehungsmanagement. Und wer darin erfolgreich sein möchte, muss verstehen, wie es funktioniert.

Sechs Merkmale sind bestimmend 

Wie bereits beschrieben, gibt es die unterschiedlichsten Formen des Networkings. Selbstverständlich gestaltet sich das vernetzen mit Freunden anders, als das mit Kollegen oder Führungskräften. Zusätzlich ist zu unterscheiden, ob persönlich oder virtuell genetzwerkt. Aber egal, welche Form des Netzwerkens betrieben wird, jede Art von Beziehungsmanagement weist die gleiche Reihe von Merkmalen auf. Uwe Scheeler definiert folgende sechs Elemente:

Networking heißt,… 

  1. … Kontakte und Begegnungen aktiv herbeizuführen. 
  2. … Interesse an anderen Menschen zu haben und Anteilnahme zu zeigen. 
  3. … Gespräche mit anderen zu führen und Spaß daran zu haben. 
  4. … Informationen über alles und jeden zu sammeln. 
  5. … den Austausch von Hilfe und Unterstützung zu praktizieren. 
  6. … Beziehungen zu pflegen und langfristig zu gestalten.  

Bei der Analyse dieser Merkmale fällt vor allem auf, dass Networking nichts mit Zufall oder Beliebigkeit zu tun hat. Beziehungsmanagement wird aktiv sowie zielgerichtet betrieben. Diese selbstbestimmte Kontaktaufnahme mit anderen Menschen bringt Vorteile. Wenn sie richtig aufgezogen wird.

Erfolgreiches persönliches Beziehungsmanagement

Der wohl gewinnbringendste Bereich des Beziehungsmanagements für den Einzelnen ist der Aufbau und die Pflege eines persönlichen Netzwerks. Dieses Netzwerk spiegelt das ganz individuelle Beziehungsgeflecht eines Menschen wider. Dabei ist es besonders wichtig, dass das persönliche Netz systematisch aufgebaut und gepflegt wird. Nur durch einen bewussten Umgang mit den eigenen Kontakten kann ein erfolgreiches Beziehungsmanagement betrieben werden.

Zusammengefasst gehören dazu:  

  • die Beachtung der sechs Elemente 
  • der systematische Umgang mit den persönlichen Kontakten 
  • eine bewusste Kommunikation 

Bei Letzterem sind das  Stärken der eigenen emotionalen Intelligenz wie auch das Kennen der verschiedenen Kommunikationsebenen eine große Hilfe.

Wir helfen Ihnen auf Ihrem Weg zum erfolgreichen Beziehungsmanagement! In unserem CONVINTO Workshop Professionelles Networking und Elevator-Pitch werden Ihnen die wesentlichen Eckpunkte sowie Stationen erfolgreichen Networkings vermittelt. 

 

Quelle: „Erfolgsfaktor Networking“, Uwe Scheeler